Atlaslogie nach Walter Landis

Ein zentrierter Atlas ist die Grundlage für Gesundheit und Leistungs­fähigkeit des Menschen.

Der Atlas ist der oberste Halswirbel und hat als Bindeglied zwischen Kopf und Körper eine zentrale Bedeutung für den Energiefluss, Leistungsfähigkeit und die Gesundheit des Menschen. Die wichtigsten Energiebahnen führen durch ihn hindurch. Bereits ein geringes Ungleichgewicht kann Ursache für zahlreiche Beschwerden sein.

Die Atlaslogie nach Walter Landis ist eine sanfte energetische Methode. Sie bietet eine natürliche Alternative, das körperliche Wohlbefinden zu erhalten bzw. zu steigern und hilft damit dem Körper, sein bestmögliches Gesundheitspotenzial zu entfalten und sie ist eine echte Ursachenbekämpfung und Gesundheitsvorsorge.

Der Behandlungsablauf

Die Atlaslogie sorgt mittels eines energetischen Impulses dafür, dass der Atlas wieder in die ursprüngliche (natürliche) Lage zurückschwingt. So wird die bestmögliche Statik der Wirbelsäule, der Nervenfluss optimiert und der Selbstheilungsprozess unterstützt.

Der Atlas wird durch das Adjustment zentriert. Der Atlaslogist berührt mit den beiden Mittelfingern die seitlichen Querfortsätze des Atlas. Dabei wird der Atlas energetisch in Schwingung versetzt. So kann sich der Atlas selbst in eine möglichst optimale Lage zurückschwingen. Diese Schwingung wird vom Atlaslogist oft als leichte Bewegung wahrgenommen. Feinfühlige Klienten vermögen dieses "in Schwingung kommen" ebenfalls zu spüren. Diese Schwingung geht über die Wirbelsäule bis zu den Lendenwirbeln und zum Kreuzbein. So erhält das Becken ebenfalls die Möglichkeit sich auszurichten. Ein Beckenschiefstand kann sich auf diese Weise aufheben. Das heißt letztendlich, dass die Beine wieder gleichlang sind.

Wieviele Sitzungen benötigt werden hängt von verschiedenen Faktoren ab. Auch wenn sich Beschwerden sehr schnell verbessern, heißt das aber noch nicht, dass die Behandlung abgeschlossen ist. Maßgebend ist der Zustand der Wirbelsäule. So wird empfohlen, die Behandlung erst dann abzuschließen, wenn die Wirbelsäule eine bestmögliche Statik erlangt hat. Danach ist eine regelmäßige Kontrolle empfehlenswert.

Wenn sich Wirbel ausrichten, heißt das, dass die Spinalnerven mehr Platz zwischen den Wirbeln erhalten. Dadurch kann der Nervenfluss wieder möglichst optimal funktionieren. Nun kann der Selbstheilungsprozess beginnen.

Geschichte der Atlaslogie

Der Atlas, wie der erste oder oberste Halswirbel genannt wird, verdankt seinen Namen der griechischen Mythologie. Laut den Überlieferungen stützte Atlas die Säulen, die das Himmelsgewölbe trugen.

Als Wirbel spielt unser Atlas eine ebenso tragende Rolle im Körper. Denn wenn der erste Halswirbel verschoben ist, können daraus die verschiedensten Probleme und Störungen im Körper entstehen.

Mit dieser Erkenntnis hat der Schweizer Walter Landis 1994 seine Methode entwickelt. Er konzentrierte sich dabei auf den Atlas, dem er zentrale Bedeutung für eine gut ausgerichtete Wirbelsäule und das gute Funktionieren des Zentralnervensystems beimaß. Walter Landis nannte seine Methode Atlaslogie – die Lehre des Atlas.

Atlaslogie - das Original aus der Schweiz seit 1994

Atlaslogie ist eine ganzheitliche, sanfte Methode. Daher eignet sie sich für alle, vom Baby über den pubertierenden Teenager bis zu Senioren. Ein zentrierter Atlas kann die Wirbelsäulenstatik und somit die Körperhaltung verbessern. Ebenso Nervenkompressionen lösen, damit die Organe und Körperzellen wieder mit ausreichend Energie versorgt und die eigenen Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Eine logische und physiologische Konsequenz.

Sie sind noch auf der Suche nach einer äußerst zukunftssicheren und auch verantwortungsvollen Herausforderung oder eine Ergänzung zu Ihrer aktuellen Tätigkeit, die zudem große Möglichkeiten eröffnen kann? Dann würde ich mich freuen, Sie in der Atlaslogie nach Walter Landis auszubilden.

Die Ausbildung der alternativen Methode Atlaslogie eignet sich u.a. für Menschen mit medizinischen Hintergrund wie z. Bsp. Ärzt:innen, Heilpraktiker:innen, Ergotherapeut:innen, Pfleger:innen, Gesundheitspfleger:innen, Hebammen, Physiotherapeut:innen und Osteopath:innen.

 

 

Eine sinnvolle Tätigkeit nah am Menschen.

   kontakt@atlaslogie-schule.de      

0 97 61 / 72 14 30

Marktplatz 33 in 97631 Bad Königshofen

© 2020 Claudio Hösl - Dipl. Atlaslogist

Impressum   |   AGB   |   Datenschutz